Vorwort

Was ist Wahrheit ?

Seminararbeit Illuminaten, Illuminati

Dies fragte ein hoher Beamter des römischen Reichs vor über 2000 Jahren. Eine Frage, die noch heute die meisten Menschen von sich abschütteln, sobald sie mit ihr in Berührung kommen.

Unser Geist ist mit einem unerhört komplexen Computer zu vergleichen. Tag für Tag durchzucken ihn Millionen von Informationen, die über die fünf Sinne in ihn hineingelangt sind. Auf der Basis dieser Datenlawine und unserer Auswertung dieser Daten treffen wir täglich Millionen von Entscheidungen. So automatisch ist der Ablauf, dass wir uns der jeweils getroffenen Entscheidung nur selten bewusst sind.

Leider lässt sich die große Mehrheit der Menschen durchs Leben treiben, während sie diese automatischen oder halbautomatischen Entscheidungen trifft, die nur allzu oft auf Fehlinformationen, Halbwahrheiten und mitunter sogar auf unverblümten Lügen beruhen. Es ist ein unbewusster Prozess. Oft erkennen wir die Gefahr erst, wenn es zu spät ist.

Wie steht es mit neuen oder uns nicht vertrauten Informationen? Wie werden wir mit Daten fertig, die unserem geistigen Computer unmittelbar “einleuchten”? In den meisten Fällen tritt ein hoch entwickelter, extrem empfindlicher Abwehrmechanismus in Aktion und überflutet uns mit beliebig vielen scheinbar logischen “Gründen”, die erklären, warum es am besten ist, den Weg des geringsten Widerstandes zu gehen und die neue Wahrheit baldmöglichst fallen zu lassen.

Winston Churchill drückte dies einmal so aus: “An irgendeinem Zeitpunkt ihres Lebens stolpern die meisten Menschen einmal über die Wahrheit. Der größte Teil von ihnen springt auf, klopft den Staub von den Kleidern und eilt wieder seinen Geschäften nach, als sei nichts geschehen.”

Wie handeln Sie in einer solchen Situation?

Wir werden nur die Fakten liefern. Wie Sie sie bewerten obliegt alleine Ihrer Entscheidung.

Über diese Seminararbeit

Seminararbeit Illuminaten, Illuminati

Unter all den Gerüchten um eine inszenierte Mondlandung, Obduktionen von Außerirdischen in Area51 oder der Frage, wer denn nun wirklich für den Tod John F. Kennedys verantwortlich ist, hat sich eine Idee bis an die Spitze der Verschwörungs-Charts katapultiert. Die Idee einer alten Geheimgesellschaft, die bereits im 18. Jahrhundert die Errichtung einer zentralen Weltregierung anstrebte und angeblich die Geschicke der Zivilisation bis heute lenkt. Die Rede ist selbstverständlich von den Illuminaten und ihrem berühmt berüchtigten Gründer Adam Weishaupt.

Doch was ist dran an der Geschichte vom alles kontrollierenden Geheimbund? Sicher ist die Existenz des Illuminatenordens im 18. Jahrhundert unbestritten, und auch Adam Weishaupt war zu jener Zeit durchaus eine Persönlichkeit von öffentlichem Interesse. Aber ziert die Vorderseite der 1-Dollar-Note tatsächlich das Portrait Weishaupts anstelle von George Washington, wie von der Verschwörungsgemeinde immer wieder standhaft behauptet wird? Sind Bush und Konsorten nur Marionetten in einem Spiel, das niemand vollständig zu überschauen im Stande ist? Oder gar selbst Teil der Verschwörung?

In dieser Seminararbeit präsentieren wir nun, nach einjähriger Recherchearbeit (bei der wir unter anderem Zugang zu Dokumenten aus dem Thüringischen Staatsarchiv Gotha hatten), unsere Ergebnisse und zeigen die Grenzen zwischen Fakt und Fiktion auf. Unsere umfangreiche Dokumentation beinhaltet nicht nur historische Fakten, sondern auch die gängigen und weit verbreiteten Verschwörungstheorien, denen wir die Ergebnisse unserer Recherchen gegenüberstellen und zu denen wir aufgrund fundierter Beweise eindeutig Stellung nehmen.

Zum Inhalt

Es gibt nur sehr wenige andere Arbeiten die das Themengebiet “Illuminaten” in einem so breiten Spektrum abdecken wie diese. In insgesamt vier umfangreichen Kapiteln (alle mehrfach untergliedert) schildern wir unter anderem Gründung, Struktur und Wirken des Illuminatenordens unter Adam Weishaupt und später unter den Neugründern Reuss und Engel. Anhand verlässlicher Quellen betrachten wir auch ausführlich das Leben Weishaupts bis zu dessen Tod. Wie schon erwähnt gehen wir auch auf die bekannten und weniger bekannten Verschwörungstheorien ein und nehmen diese etwas genauer unter die Lupe, ebenso haben wir dem Film “23”, dem Hacker Karl Koch und der Roman-Trilogie “Illuminatus!” ein Kapitel gewidmet.

24 Kommentare zu “Vorwort”

Anonymous   February 18th, 2006

also ich muss sagen, dass diese arbeit über den orden der illuminati sehr faszinierend ist und ich muss sagen, sich über dieses thema eben so gut streiten lässt wie auch über unseren freund GOTT! ich persönlich glaube nicht an ihn und habe dafür auch meine gründe…aber diese sind nebensächlich. aber die illuminaten – es gibt waschechte beweise für ihre existenz – und niemand kann eben diese und die unternehmungen der katholischen kirche gegen ihre lehren und wahrheitskundgebungen bestreiten. und alle sagen, theorien und beweise machen dieses thema so unwirklich und schleierhaft. sie sind einfach unglaublich. ebenso die zahl ihrer – 23 – wahrscheinlich sind viele beispiele purer zufall – aber alle? Trotzdem sage ich wie so oft gerne – Jedem Das Seine

Hans W. L. Biester   May 23rd, 2006

Man kann über die Illuminaten sagen was man will. Sie waren keine schlechten Kerle. Wer z.B. Dan Browns Buch “Angels and Demons” (Illuminati) gelesen hat, weiss, woher “der Wind” weht. Solange wir noch hirnverblendete Okkultisten, Mystagogen, religiöse Schwärmer etc. sowie “unverantwortliche” Politiker und Wirtschaftsmanager haben, wird es auch im underground tätige sozialreformistische Aufklärer, also Illuminaten geben. So ist von den Herren Weishaupt, Knigge, Nicolai und anderen Biestern mehr zu lernen als von manchen heuchelnden Glaubenspharisäern unserer Zeit. Die Illuminaten hatten möglicherweise mehr Einfluß auf die Französische Revolution als geglaubt wird. Sie waren in politischen Belangen und in Glaubensfragen, als Deisten, ihrer Zeit weit voraus. Also keine Angst vor den Illuminaten. Nur wer korrupt und unmoralisch handelt, der “gebe in dunkler Waldesnacht vor Schlangen und vor Biestern und anderen Fiestern acht”.

Viel Erfolg durch gehaltvolle Zuschriften weiterhin. Ich würde mir eine überarbeitete Liste der Mitglieder des Illuminatenorden, auch im ehemaligen Preußen, von Ihnen wünschen.

Jo   May 25th, 2006

Hallo!
Erst mal n Lob an eure Site!
Hab schon lange Infos über Illuminaten gesucht, aber im Net nie so richtig was gefunden!
Musste mir immer alles Stückchen weiße zusammen suchen! Endlich mal ne Page, in der man richtig infos über das Thema bekommt!

Ich fands nur extrem Schade, dass ab “Theorien zur (Zahlen-)Symbolik” sich die Links nicht mehr öffnen lassen! Da fehlt einem einiges!

mfg Joerg

franni und katha   August 9th, 2006

ersteinmal hallo….
wir sind begeistert von dieser seite….
nun wollen wir ein referat über die illuminaten im
Englischunterricht halten und brauchen jede menge infos, wir wären sehr dankbar, wenn wir welche von euch per email erhalten können…..
zu dem haben wir gerade einen atemberaubenden Fund gemacht……

auf dem siegel der usa ist doch die pyramide abgebildet…. in der letzten stufe der pyramide die römische zahl MDCCLXXVI bedeutet 1776!!!!!!
gründungsjahr der illuminaten und jahr der unterschreibung der unabhängigkeitserklärung…
WOW…………

lola   October 26th, 2006

Mir hat die Biographie Adam Weishaupts sehr gut gefallen. Ich beschäftige mich ein wenig mit der Literatur Jan van Helsings, der Adam Weishaupt auch immer wieder in seinem Buch “Geheimgesellschaften…” erwähnt. Und da Jan van Helsing leider immer wieder dazu neigt, es mit der Wahrheit nicht so genau zu nehmen, ist es besser, man informiert sich selber. Sehr gute Seite. Weiter so.

Treax   November 12th, 2006

Ich habe eure Seite durch Zufall gefunden und muss sagen: Echt schön. Der Inhalt ist sehr informativ und interessant. Hat echt Spass gemacht, dass durchzulesen. Weiter so!

mfg

Nils   November 17th, 2006

sehr nette Seite. Die Seminararbeit werde ich mir die Tage zu Gemüte ziehen…Für einen Ingolstädter mit historischem Interesse ist die Seite echt gut!
DANKE!!!
Gruß
Nils

Anonymous   March 5th, 2007

Ich will nicht unhöflich erscheinen, aber hier eine kleine Anmerkung zu Hans W.L. Biester. Dan Brown hat keine Ahnung wovon er schreibt, er spekuliert nur wild rum und eingige seiner Bücher sind auch noch nur kopiert… Wenn du dich richtig informieren willst, dann lies Robert A. Wilson !

lara   March 19th, 2007

am besten sind die t-shirts
die “seminar”-arbeit ist ganz ordentlich geschrieben aber bleibt oberflächig …. geil ist es hier eine verschmelzung von konsum, geschichte und verschwörungskitsch zu sehen … wie geschrieben. am besten sind die t-shirts

ciao
lara

Johannes   April 13th, 2007

Sehr ausführlich, informativ und gut geschildert.
Für diese Seminararbeit würde ich einen glatten Einser vergeben.
Spitzenklasse!
Weiter so.

Grüße an alle,

Johannes

Hans W. L. Biester   April 25th, 2007

“Anonymous” hat mit seinem Eintrag insofern recht, als dass der Roman “Illuminati” von Dan Brown rein fiktiv ist. Die story ist jedoch spannend und kommt als Bestseller beim Publikum gut an. Dieses bildet sich jedoch leider oftmals eine Meinung, die zunächst alles Böse den Illuminaten anlastet. Es geht hier nicht um die Frage des Plagiatismus sondern darum, dass der Autor letztendlich die Illuminaten entlastete, was positiv zu bewerten ist. Und nur das war von mir gemeint. Nichts anderes. Die Romane von Robert Anton Wilson und auch seine anderen eher oberflächlichen Sachbücher über Verschwörungstheorien sind wissenschaftlich unhaltbar und erhellen das Wesen der Illuminaten nicht hinreichend. Außer den Originalschriften gibt es eine ganze Anzahl weiterführende Schriften, die das Thema der Illuminaten im Zusammenhang mit der deutschen Aufklärung verdeutlichen.

Davon drei:

1.) “Die Illuminaten”, Quellen und Texte zur Aufklärungsideologie des Illuminatenordens, Akademie-Verlag, Berlin, DDR, 1984.

2.) Johann Joachim Christoph Bode, Journal von einer Reise von Weimar nach Frankreich im Jahre 1787, hrsg. von H. Schüttler, 1994.

3.) Chr. Hippchen, Zwischen Verschwörung und Verbot, 1998

Darüberhinaus findet sich viel nützliches in den Schriften von Knigge, Nicolai und der “Berlinischen Monatsschrift” (1783 -1796) hrsg.von J. E Biester (1749-1816), als auch in der “Wikipedia” unter Illuminaten.

leni   January 18th, 2008

hey ,ich befasse mich seit einiger zeit mit dem “geheimbund der illumaten”, habe einiges recherchiert, naja was bei geheimbünden eben recherchierbares zu greifen war.
eine frage ließ sich nicht lösen, ich fand zwar auf keiner mitgliederliste den namen einer frau – folglich waren frauen nicht zugelassen, oder die namen wurden aus irgendwelchen gründen damals wie heute nicht veröffentlicht.

wer kann mir bei dieser frage helfen ?

gab es wirklich keine frauen innerhalb der illuminaten?

Da ich eine präsentation über dieses thema halten werde,
beabsichtige ich etwas genauers hoffentlich erfahren zu können- danke,schon mal im Voraus. leni

Spartacus   January 20th, 2008

@ leni:

Auch wir sind bei unseren Recherchen nicht auf Informationen über weibliche Mitglieder des historischen Illuminatenordens gestoßen. Auch glaube ich mich daran zu erinnern einmal gelesen zu haben, dass Frauen im Orden tatsächlich nicht erwünscht waren (was aber wohl eher auf den Erhalt dieser elitären ‘Männerrunde’ zurückzuführen wäre als auf eine Geringschätzung des weiblichen Geschlechts), 100% sicher bin ich mir da allerdings nicht mehr…

Kleine Info am Rande: Robert Anton Wilson stellte sogar einmal die Behauptung auf, in Wirklichkeit habe Weishaupts Frau den Orden ins Leben gerufen und ihren Mann aufgrund der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen lediglich vorgeschoben. Dem sollte allerdings nicht allzu viel Bedeutung beigemessen werden bzw. der Wahrheitsgehalt dieser Theorie bedarf noch eingehenderer Recherchen… ;-)

leni   January 21st, 2008

hab 2 stunden später ein dokument gefunden, dass (angeblich) bestätigt, dass “weibesmenschen”, Juden, Mönche … nicht zugelassen wurden. trotzdem danke für deine mühe, jetzt kann ich diese frage auf jeden fall super beantworten. thx leni

André   February 7th, 2008

Interessante Arbeit, sicherlich auch gut ausgearbeitet. Nur einen kleinen Denkanstoß möchte ich trotz allem noch geben. Wer versichert, dass eure Infomationen welche die ganzen Verschwörungstheorien entkräften wahrheitsgemäß und zutreffend sind?
Beispielsweise habt ihr die Beschreibung der Buchautorin über die Ein-Dollar-Note ohne Hinterfragen angenommen. Ist doch möglich das diese Informationen noch weniger zutreffend sind als die der Verschwörungstheorethiker… Alle Angegebenen Quellen sind fragwürdig, auch die sog. sicheren Quellen wie z.B. von Nachrichtendiensten z.B. dpa, alle Medien werden manipuliert. Hinter allen Internetseiten stecken Interessen oder einfach nur Informationen, welche evtl. nicht wahrheitsgemäß sind. Wer glaubt, dass das was er oder sie in den Zeitungen ließt oder im Fernsehen sieht, sei die realle ungetrübte Welt, ist naiv. Vergleich Kriegsberichterstattung CNN/ Al Jazeera!! Ich bin kein Verfechter von Verschwörungstheorien, aber ich weiß das ich nur wirklich weiß, was ich aus erster Quelle weiß. Also selber gesehen habe. Alles andere kann verfälscht sein. Wir denken zu oft, dass wir so aufgeklärt sind, da wir ja die Nachrichten verfolgen und div. Zeitungen lesen. Oft hilft ein kurzer Blick in die Geschichte und man erhält Bestätigung darüber, wie oft die Menschen getäuscht und manipuliert wurden, allein durch Informationsselektion. Wobei wir hierbei noch die individuelle Konstruktion der Wirklichkeit außen vor lassen.
Naja es wird schon seine Richtigkeit haben wenn offizielle Vertreter bestätigen, dass eine Grippeschutzimpfung nur für alte Menschen und solche die aus beruflichen Gründen geschützt werden müssen(Krankenhauspersonal) wichtig ist. Junge und Menschen mittleren Alters haben ein starkes Abwehrsystem… Oder ist dieser Information evtl. an irgendwelche Kostengründe geknüpft?? Ist es einer richtigen Grippe nicht egal ob ein Mensch alt oder jung ist?? Spanische Grippe?? Man weiß es nicht..

Spartacus   February 16th, 2008

Sehr guter Kommentar…

Selbstverständlich gibt es nie eine Garantie auf die Richtigkeit von Informationen, solange man diese nicht selbst überprüft hat…

Doch haben wir in vielen Fällen auch garnicht die Möglichkeit, alles genau nachzuvollziehen, und müssen anhand anderer Informationen (die ebenfalls nicht zwangsläufig den Tatsachen entsprechen), Erfahrungen und logischem Denken abwägen, wie plausibel eine Nachricht, Erkenntnis, Entdeckung oder Information ist (nicht nur auf diese Seminararbeit bezogen).

Allerdings ist es gerade deshalb enorm wichtig, auch angesichts vermeintlich sicherer Quellen wie Nachrichtenagenturen oder Fachmagazinen stets kritisch zu bleiben.

Zwar haben wir für diese Seminararbeit (im Rahmen der uns zur Verfügung stehenden Zeit und Mittel) nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch wäre es anmaßend einen Anspruch auf vollständige Richtigkeit zu erheben.

Also, bleibt kritisch, überprüft die Quellen und recherchiert selbst nach, wenn euch irgendetwas nicht korrekt erscheint (aber übertreibt es nicht)…

“Nur der Wahnsinnige ist sich absolut sicher…” R. A. Wilson

Robert   April 26th, 2008

Hey coole Seite, aber glaubt ihr sie sehen sie sich an wenn es sie noch gibt? Irgendwann kommt die Wahrheit ans Licht!!!

Spartacus   April 27th, 2008

Womöglich stecken SIE sogar selbst hinter dieser Website…?

Robert   April 29th, 2008

Tja dann bin ich wohl jetzt auf der Abschussliste, oder ihr? ;)

Augier   May 18th, 2008

Hört auf nach den Illuminati zu suchen, es hat keinen Sinn, seine Energie und seine Gedanken dafür rauszuwerfen. Wenn Wir etwas von jemandem wollen, finden wir denjenigen. Die mich suchen, finde ich.”Die Leibe zu Weisheit, kann nur von der Liebe zu einer Frau übertroffen werden” (Dennis Müller) Augier

DangerusDave   May 24th, 2008

*lach* na ja beweisen kann man leider nichts, ich zumindest nicht. ich habe nicht´s von alldem gesehen weder war ich dabei. sicherlich gibt es fakten die für sich sprechen aber ist letzendlich nicht alles auslegungssache?wie dem auch sei, ich denke wenn es den “geheimbund” wirklich gibt wird man nie hinter ihn kommen es sei denn er tritt an einen heran. “Die Leibe zu Weisheit, kann nur von der Liebe zu einer Frau übertroffen werden ” ….. lächerlich Aber die Arbeit an sich finde ich ganz passabel gehandelt. Es stecken viele Info´s drin und der stil gefällt mir irgendwie :) Für alle die die auf der Suche sind…. hev fun ;)

Lupino   September 19th, 2009

Informative und durchaus sehr interessante Seite.
(Übrigens ein Lob für die T-Shirts. Nette Idee)
Die Seminar-Arbeit werde ich mir noch in Ruhe durchlesen. :)
Es freut mich immer ein paar weitere Informationen zu diesem Thema zu finden.

Grüße aus Ingolstadt,
Lupino

Flo.   April 11th, 2010

an franni und kathra
Ich muss lachen wenn ich höre was leute über den Us dollar behaupten(Nichts gegen euch). Die Zahl 1776 ist zwar das gründungsjahr der Erleuchteten aber alle verschwörungsfans sollten bedenken, dass es auch das gründungsjahr der USA ist…:D
Die Pyramide auf dem Schein symbolisiert den Staat, das alles sehende Auge nach der CHRISTLICHEN (Nicht nur der heidnischen!!!) symbolik Gott.
Die immer wiederkehrende Zahl 13 auf dem schein steht nicht etwa für eine verschwörung, sondern für die 13 gründerstaaten…
Auch der Adler Hat nichts mit Illuminati zu tun. Der einzige Freimaurer, der den Schein mit entwarf, war sogar gegen den Adler und wollte stattdessen einen Truthahn.
Tut mir leid für alle Verschwörungsfans, aber man kann FAST jede verschwörungstheorie um die Erleuchteten widerlegen.
Wer reden will- schreibt noch nen kommentar…
ich lese yetz erstmal den aufsatz
LG
FLO.

Flo.   April 11th, 2010

ach übrigens… Novus ordo seclorum heißt nicht Eine neue Säkulare ordnung….wer latein kann weiß, dass brown ein A hinzugefügt hat…. Sry wenn das alles schon hier steht ;) Höchst informative seite…..
LG Flo.

Kommentar schreiben